Warenkorb
Besuchen Sie uns auf YoutubeBesuchen Sie uns auf Facebook
Diese Seite per Email weiterempfehlen
Produkte Seminare - Vorträge - Beratungen Ihr Berater vor Ort Wissenswertes - Informationen Suche Startseite

FOSTAC® Technologie / Tachyonenenergie

Die Geschichte der Tachyonenenergie

Das Wort «Tachyon» leitet sich aus dem griechischen Wort «tachytis» ab und bedeutet «Geschwindigkeit, sehr schnelles Teilchen». Was während Jahrhunderten von vielen Wissenschaftlern skeptisch betrachtet wurde, hat die moderne Physik in den 60er Jahren bewiesen. Die Existenz der Tachyonen wurde nämlich damals theoretisch errechnet. Bis heute haben verschiedene Wissenschaftler eindeutige Beweise für die Existenz dieser überlichtschnellen Energieform erbracht.

1896 erwähnte Nikola Tesla, der grösste Erfinder der Neuzeit, die Existenz von skalaren Feldern. Viele seiner Erfindungen nutzten diese Energie. Nikola Tesla gilt als Erfinder des Radios, des Radars, des Wechselstroms, der Leuchtstoffröhren und auch spezieller Turbinen. Über 700 Erfindungen und Patente tragen seinen Namen!

1920 greifen die Physiker Levetzkow, Stanyukovic und Shneiderov das Thema Gravitationsenergie auf und erzeugen während der nächsten 20 Jahre experimentell spezielle Phänomene.

1960 veröffentlicht Oliver Crane Forschungsergebnisse, nach denen mechanische Strömungen und Schwingungen die intermateriellen Räume ausfüllen. Leeren Raum gibt es nach diesem Modell nicht.

1967 berechnet Gerald Feinberg zum ersten Mal Tachyonen.

1986 veröffentlicht Dr. Akira Tonomura von Hitachi Advanced Research Laboratory, Tokyo, Forschungsergebnisse, die auf die Existenz von Tachyonen hinweisen könnten.

1991 stellt Christian Monstein die magnetische Raum-Quanten-Strömung vor.

1995 Einführung der MATERIA TACHYON-Produkte in Europa.

1998 Entwicklung und Produktion der ABEIEZ TACHYON- und FOSTAC®-Produkte in der Schweiz. Alle Produkte werden weltweit verkauft.

ab 2003 Produktion und Vertrieb aller Produkte unter dem Label FOSTAC®.

Was sind Tachyonen?

Tachyonen sind kleinste physikalische Einheiten und technisch noch nicht messbar. Sie bewegen sich schneller als das Licht und haben sowohl ein Teilchen-, als auch ein Feldverhalten. Ein Tachyonen-Teilchen setzt sich aus drei Teilen zusammen, nämlich aus T+, T- und T0 (Plus, Minus und Null). Sie verfügen - so wie alle Bauteile der Materie - über Bewusstsein.

Ein Tachyon mag ein theoretisches Teilchen sein und doch existiert es. Es stellt eine Einheit von Energie/Materie dar, die sehr schnell und fast übergangslos ihren Zustand ändern kann.

Genaueres kann im Buch «Tachyonen und die Schöpfungsgesetze verstehen» von Hans Seelhofer leicht verständlich erklärt nachgelesen werden.

Wie wirken FOSTAC® Tachyonen

Die Wirkungsweise von Tachyonen besteht hauptsächlich darin, aus Chaos Ordnung zu schaffen. Disharmonische Zustände werden in harmonische umgewandelt. Im Allgemeinen lässt sich sagen, dass Tachyonen einen Ausgleich bewirken.

Durch die Anwendung von FOSTAC® Tachyonen wird der freie Willen des Anwenders respektiert. Sie wirken über unsere Chakren (Energiezentren) ins Grob- wie auch ins Feinstoffliche und machen Materie erfahrbar. Sie spiegeln unsere Absichten und «erziehen» zu Licht und Liebe.

 

Mit FOSTAC® Tachyonen müssen wir aktiv arbeiten wollen.

Die Marke FOSTAC®

FOSTAC® ist die Bezeichnung für tachyonisierte Produkte, mit deren Hilfe Tachyonenenergie dem Menschen im Alltag zugänglich gemacht werden kann. Werden Tachyonen als Entwicklungshilfen für Körper, Geist und Seele genutzt, so ermöglichen sie eine Harmonisierung des Körpers, den Ausgleich von unverträglicher Strahlung und das Anheben von unterschiedlichen Energieniveaus.

Durch die Nutzung der zusätzlichen Null-Komponente, welche von anderen handelsüblichen Tachyonenprodukten nicht berücksichtigt wird, agieren sie interaktiv und respektieren den freien Willen des Anwenders.

FOSTAC® Tachyonenprodukte sind geprägt von keltischen, kabbalistischen und atlantischen Wissensaspekten. Sie berücksichtigen sowohl die heilenden Aspekte der Farben als auch der Form. Sie wirken wie Antennen und bauen ein konzentriertes Tachyonenfeld auf.

FOSTAC® ist eine international geschützte Marke.

 

Logo FOSTAC®
Kontakt

© 2007 - 2017 FOSTAC AG - Grafik und Design: in Zusammenarbeit mit stereoweb.ch - Programmierung: SokratesSoft GmbH